Neuer Rumpf für meine Maxa Pro Teil 3

Nachdem der Motor und das Ballastrohr abgeschlossen sind geht es jetzt weiter mit dem Einbau des Servo Brettes und dem verkleben der Rumpfröhre.

Zum Erstellen des Servo Brettes verwende ich immer zuerst eine Schablone aus Karton.

Die wird grob zugeschnitten und dann so gut es geht angepasst und im Rumpf platziert. Dabei habe ich mir gleich auch eine Schablone für die Rumpf Kontur erstellt, die ich in den nachfolgenden schritten noch brauche. Nachdem das abgeschlossen ist wird das auf Holz übertragen und gleich mal ausgesägt. Dabei auch gleich die Position der Servos bestimmt, angezeichnet und ausgesägt.

Da das Servobrett ja so weit wie möglich nach vorne soll, sind bei mir einige Überlegungen im Voraus schon angestellt worden. Im Falle eines Defektes des Motors, muss der ja wieder raus. Das Servobrett sollte aber soweit es geht nach vorne, da dahinter der Akku rein soll. Also bleibt nur eine alternative. Das Servobrett muss ausbaubar sein. Und das ist meine Lösung.

Vorne im Rumpf werden links und rechts je ein Lagerbock eingeklebt, Dahinter kommt eine Querverbindung mit Befestigungs Möglichkeit. Hier lass ich mal die Bilder sprechen.

An der Unterseite werden noch zusätzliche Holzleisten angebracht damit die Schrauben für das Servo auch genügen „Fleisch“ zum einschrauben haben.

Die hintere Befestigung wird mit Alu Klebemuttern und M2 Inbusschrauben gelöst.

Zum Einkleben wird der Teil der nicht verklebt werden soll in Frischhaltefolie gewickelt um nach dem aushärten des Klebers leicht herausgenommen werden kann..

Beim Einkleben wird das richtig positioniert und mit Federklemmen fixiert.

Um die Rumpfröhre mit dem Rumpfboot zu verkleben, muss erst mal die Farbe von der Klebefläche geschliffen werden. Ist  keine große Sache, aber halt etwas staubig.

Danach wird die Stelle wo kein Kleber ran soll mit Klebeband gesichert.

Um sicherzustellen, dass der Rumpf auch gerade wird, wird eine Schnur am Anfang des Rumpfes mittels Tesa geklebt.

Das andere Ende der Schnur wird am Rumpfende angebracht. Das ist ein gutes Hilfsmittel den Rumpf gerade auszurichten.

Der verklebte Rumpf wird nach dem verkleben so Positioniert das er gerade ist und bis der Kleber ausgehärtet ist, nicht mehr bewegt werden kann.

Weiter geht es dann mit dem 4. Teil und das dreht sich um dem Schwerpunkt.

Das könnte Dich auch noch interessieren.

Dalotel

Ein Retromodell – die Dalotel von Hanno Prettner – hat in unserem Verein Einzug gehalten…

Read More »