Weiter geht es mit den Flügelteilen. Ein paar kleine Baufehler habe ich eingebaut, aber die lassen sich ausbügeln.

Falls sich jemand fragt was der kleine weiße „Knuddel“ am Ende des Steckungsrohres ist – der ist 3D gedruckt und soll verhindern, dass der Stab durchrutscht.

Als Antrieb wird, wie von Robert Scheibelbauer vorgeschlagen, ein Hacker A10 mit Getriebe verwendet.

Befeuert von einem Robbe Control 3-20.

Für Querruder, Höhe und Seite kommen Robbe FS 166 BB/MG zum Einsatz und für die Wölbklappen das Corona (was für ein passender Name) DS-843MG.

 

Fortsetzung folgt (nächstes Jahr :-))…

Das könnte Dich auch noch interessieren.

Dalotel

Ein Retromodell – die Dalotel von Hanno Prettner – hat in unserem Verein Einzug gehalten…

Read More »